Volleyball-Bezirksliga Männer: TG Wiesmoor II mit zwei Siegen auf Platz eins

Wiesmoor, 4. November 2017 – Mit einer starken Mannschaftsleistung und zwei  Heimsiegen gegen den SV Hage (3:1) und die VSG Ammerland III (3:0) rückt die TG Verbandsligareserve wieder auf den 1. Tabellenplatz der Bezirksliga vor und kann nur noch von der VG Aschendorf/Papenburg, die am kommenden Wochenende auswärts in Holtland antreten muss, vom Herbstmeistertitel abgebracht werden.

TG Wiesmoor II – SV Hage 3:1 (25:14, 23:25, 25:15, 25:19)

Im  Auftaktsatz waren es nach zunächst ausgeglichenem Beginn vor allem die beiden Routiniers Matthias Weßels und Adrian Wahlbrink, die mit starken Angriffsaktionen mehr und mehr dafür sorgten, dass sich das Team von Trainer Jann von Lienen absetzen und letztlich ungefährdet mit 25:14 gewinnen konnte.  Der zweite Satz war dagegen bis zum Schluss ausgeglichener. Die Hagener hatten sich jetzt besser auf das Spiel der TG eingestellt und konnten eine knappe 2-Punkte-Führung mit 25:23 zu ihren Gunsten ins Ziel retten.

Der dritte Satz wurde wieder eine klare Angelegenheit der Wiesmoorer, die eine schnelle Führung sicher zum deutlichen 25:15-Satzgewinn ausbauen konnten. Der vierte Durchgang war zunächst ein Spiegelbild des zweiten. Nach erneut ausgeglichenem Beginn konnte sich die TG dann aber ab Mitte des Satzes durch eine Aufschlagserie von Adrian Wahlbrink und starke Außenangriffe von Silas Gerdes entscheidend absetzen und den Satz sicher mit 25:19 Punkten zum verdienten 3:1-Sieg nach Hause bringen.

TG Wiesmoor II – VSG Ammerland III 3:0 (29:27, 25:15, 25:15)

Nach dem erfolgreich absolvierten ersten Spiel setzte Trainer Jann von Lienen in der zweiten Partie voll auf den Nachwuchs und stellte mit Timon Beyen, Jonas Bruns, Erik Homes, Yannik Aden und Silas Gerdes fünf Jugendspieler der Jahrgänge 1999/2000 auf das Feld.

Der erste Durchgang war gegen die erfahrenen Gäste aus dem Ammerland hart umkämpft und ausgeglichen. Starke Angriffe und Blockaktionen von Silas Gerdes und Yannik Aden entschieden den Satz erst in der Verlängerung 29:27 für Wiesmoor.

Im zweiten Satz gerieten die TG-Youngster dann zunächst deutlich in Rückstand, konnten  jedoch mit der Zeit die starken Ammerländer Außenangreifer immer mehr entschärfen und sich so wieder in die Partie zurück kämpfen. In dieser Phase glänzten konnten sich vor allem Yannik Aden und Jonas Bruns durch starke Blockaktionen in Szene setzen. Beim Stand von 16:15 ging Wiesmoor schließlich erstmals in Führung. Jetzt setzte Patrick Beygang zu einer seiner gefürchteten Aufschlagserien an. Mit gut platzierten Aufschlägen erschwerte er den Gästen den Spielaufbau derart, dass sie selten Druck im Angriff aufbauen konnten. Darüber hinaus zeigte die TG in der Abwehr, die vom erneut starken Libero Erik Homes geführt wurde, ihre beste Leistung der laufenden Saison. Der zehnte Beygang-Aufschlag setzte dann den Schlusspunkt zum  25:15-Satzgewinn.

Der anschließende dritte Satz war vor allem von Diskussionen mit dem Schiedsgericht geprägt, die sich hauptsächlich zwischen den Ammerländern und den Unparteiischen abspielten. Das junge Wiesmoorer Team zeigte hier ihre mentale Stärke, hielt die Konzentration beständig hoch und gewann auch diesen Satz ungefährdet mit 25:15.

Trainer Jann von Lienen war nach den beiden gewonnen Spielen hoch zufrieden mit seiner Mannschaft. Ein Sonderlob erhielt Neuzugang Sönke Dänekas (19, vorher SV Nortmoor), der bei seinem ersten kompletten Spieleinsatz für Wiesmoor auf der Zuspielposition einen hervorragenden Job gemacht hatte und dafür von allen Seiten viel Anerkennung bekam.

Wiesmoor: Yannik Aden, Timon Beyen, Patrick Beygang, Jonas Bruns, Sönke Dänekas, Silas Gerdes, Erik Homes, Adrian Wahlbrink und Matthias Weßels

Zurück