Volleyball – Bezirksliga Männer: Erfolgreicher Saisonauftakt für TG Wiesmoor II mit 3:0 - Heimsiegen

Wiesmoor, 9. September 2017 – Obwohl die Vorzeichen vor dem Spieltag alles andere als rosig waren, landeten die Bezirksligaaufsteiger der TG Wiesmoor zum Saisonstart etwas unerwartet zwei 3:0-Heimsiege gegen die etablierten Teams von STV Wilhelmshaven und VSG Uplengen/Holtland. Durch Krankheit bzw. Verletzung waren gleich drei Stammspieler angeschlagen und da am 1. Spieltag noch keine Spieler aus einer unteren Mannschaft hoch gezogen werden dürfen, stand das Team von Trainer Jann von Lienen beim Abschlusstraining am Freitag nur mit fünf gesunden Akteuren in der Halle.

In dieser Situation half das Glück nach: zufällig war der beruflich für längere Zeit ortsabwesende Moritz Bohlen „in der Stadt“ und gleich bereit, ohne Training „mal eben“ mitzuspielen.

 

TG Wiesmoor II – STV Wilhelmshaven 3:0 (25:23, 25:20, 25:23)

Beim Mannschaftstreffen vor dem Heimspielstart wurde dem TG-Team schnell klar, dass das erste Spiel nach dem Aufstieg in die neue Liga alles andere als leicht werden würde: Der STV Wilhelmhaven stand bereits um 13.30 Uhr hochmotiviert und in einheitlicher Sportbekleidung vor der Halle und „brannte“ förmlich dem Spielbeginn um 15 Uhr entgegen.

Im Spiel zeigte sich dann, dass die Qualität in der Wiesmoorer Mannschaft durchaus gut und hoch ist, aber dass das Team in der knappen Zufallsbesetzung überhaupt nicht eingespielt war und sich in der Bezirksliga erst einmal zurechtfinden musste. Die Wilhelmshavener spielten mit vollem Einsatz, mannschaftlich geschlossen und sehr emotional (es gab einige verbale Attacken gegen Wiesmoor und das Schiedsgericht), wodurch das Spiel zu einer Art „Feuertaufe“ für die jüngeren und unerfahreneren Spieler werden sollte.

Der erste Satz verlief durchweg ausgeglichen mit leichten Vorteilen für Wilhelmshaven, welche die Aufschläge effektiver ins Spiel brachten. Erst eine Angabenserie von Moritz Bohlen von 15 auf 22 Punkte drehte das Spiel zugunsten von Wiesmoor zum 25:23-Satzgewinn. Auch im zweiten Abschnitt konnte sich bis zum 20:20 keine Mannschaft absetzen, ehe erneut eine Aufschlagserie zum 25:20 die Entscheidung für die TG brachte.

Auch der dritte Satz war ein absolutes „Kopf-an-Kopf-Rennen“, das jetzt durch enorm viele Rotationswechsel gekennzeichnet war. Verbissen kämpften beide Seiten um jeden Punkt und ständig wechselte das Aufschlagrecht, Aufschlagserien blieben völlig aus. Wiesmoor hatte immer eine leichte Führung, die letztendlich auch zum erneut sehr knappen 25:23 ins Ziel gebracht werden konnte. Mannschaftskapitän Matthias Weßels resumierte zufrieden: „Das war ein tolles Spiel für uns. Wir konnten uns im Laufe des Spiels immer mehr mit unseren Aufschlägen und Angriffen steigern, aber genauso gut hätten wir dieses Spiel auch 3:0 verlieren können! Es war echt knapp!“

TG Wiesmoor II – VSG Uplengen/Holtland 3:0 (25:12, 25:16, 25:19)

Durch den Sieg gegen Wilhelmshaven ging die TG im zweiten Spiel gegen die VSG Holtland/Uplengen selbstbewusst und hochmotiviert ans Werk. Schließlich winkte die Tabellenführung! Die VSG kämpfte wacker, hatte aber im Grunde während des gesamten Spiels keine echte Chance auf einen Satzgewinn, so dass die drei Siegpunkte souverän an die Gastgeber gingen.

tl_files/content/other/Datei 10.09.17, 22 28 49.jpg

Wiesmoor: Yannik Aden (Mitte), Moritz Bohlen (Mitte), Thomas Bohlsen (Zuspiel), Erik Homes (Libero), Adrian Wahlbrink (Diagonal), Fabian Wessels (Außen), Matthias Weßels (Außen)

Zurück