Reha-Sport für Krebspatienten

Reha Sport für Krebs-Betroffene

 

Die Ziele des Sports für Krebs-Betroffene sind vielseitig.  Nach neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen ist gesichert, dass Sport die Erholung deutlich fördern kann und die Lebensqualität verbessert. Durch Sport können Nebenwirkungen der Therapie verringert werden.

Körperliche Aktivität wirkt dem Muskelabbau entgegen. Die Knochensubstanz nimmt zu, das Risiko der Osteoporose wird verringert. Zusätzlich können die Fähigkeiten, die Sie durch Sport erreichen, in der Bewältigung Ihres Alltages hilfreich sein.

Im Vordergrund jeder Übungsstunde steht der Spaß an gemeinsamen sportlichen Aktivitäten, wobei medizinische und sportwissenschaftliche Erkenntnisse über Krebserkrankungen stets Berücksichtigung finden.

Im physischen Bereich wird eine Verringerung oder gar eine Aufhebung von Bewegungseinschränkungen als Folge von Krankheit, Operation und Therapie erzielt. Zusätzlich werden die Abwehrkräfte des Immunsystems gestärkt. Ein gestärktes Immunsystem liefert bekanntlich gewisse Schutzmechanismen gegenüber Neuerkrankungen, Zweiterkrankungen und Infektanfälligkeit.

Im psychischen Bereich können die Teilnehmenden über den Weg der bewussten Körpererfahrung durch Bewegung, Sport und Spiel das Vertrauen in den eigenen Körper wiedergewinnen, den eigenen Körper neu begreifen lernen und als Leib-Seele-Einheit zu verstehen.  

Weitere Informationen zu den Übungszeiten und Anmeldeformalitäten erhalten Sie in der Geschäftsstelle.