Kickboxen

 

Seit etwa 20 Jahren gibt es das Kickboxen bei uns in der TG. Hier nun einige Infos zu dieser dynamischen und interessanten Kampfsportart, die für Jedermann leicht zu erlernen ist.

Neueinsteiger sind bei uns immer herzlich willkommen.

Trainingszeiten:

Dienstag: 19:30 - 21:00 Uhr im TG Sportcenter, Haus 3
Donnerstag: 19:00 - 20:30 Uhr im TG Sportcenter, Haus 3
Samstag: 14:00 - 15:30 Uhr im TG Sportcenter, Haus 3
     

Kickboxen für Frauen

Trainingszeiten:

Dienstag: 18.00 - 19.30 Uhr im TG Sportcenter, Haus 3
     

Übungsleiter: Rainer Wagner


Kickboxen für Jugendliche

(10-17 Jahre)

Trainingszeiten:

Freitag: 16.30 - 17.30 Uhr im TG Sportcenter, Haus 4
     

Übungsleiter: Lars Fischer

Kontakt

tl_files/content/Sparten/Kickboxen/r_wagner.jpeg

Trainer:  Rainer Wagner
Telefon:  04944 - 7178
E-Mail:  info@tg-wiesmoor.de
   
   
   

Fotos

Fotos 2

Was ist Kickboxen?

Kickboxen ist eine sehr dynamische, wettkampforientierte Kampfsportart, bei der Fitness, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Reaktionsvermögen gleichermaßen wichtig sind. Durch die große Vielfalt der körperlichen Anforderungen (Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Beweglichkeit) ist Kickboxen im Vergleich mit vielen anderen Sportarten eine hervorragende Möglichkeit seinen Körper fit und gesund zu halten. Neben den körperlichen Fähigkeiten werden auch charakterliche Eigenschaften, wie z. B. Mut, Willenskraft, Selbstvertrauen, Disziplin und Fairness trainiert. Kickboxen ist eine Zusammenfassung von effektiven Kampftechniken. Kickboxen ist eine der realistische Wettkampfsportart sowie eine wirksame Art der Selbstverteidigung. Dieser Sport kann grundsätzlich von jedem ausgeübt werden.

Wie entstand Kickboxen?

Kickboxen entstand während der siebziger Jahre in den Vereinigten Staaten. Es gab damals eine Vielzahl von traditionellen asiatischen Kampfsportarten, die einerseits eine Zersplitterung des Kampfsports förderte und andererseits Wettkämpfe mit vollem Kontakt mangels Schutzausrüstung nicht bieten konnten. Ein Vorläufer von Kickboxen war das Sportkarate. Kickboxen entwickelte sich aus Techniken des Karate (Fußtechniken oder Kicks) und Boxen (Fausttechniken). Es ist wohl auch kein Zufall, dass Kickboxen nach dem Vietnamkrieg entstand. Die Amerikanischen GI's waren schließlich in Thailand stationiert, wo der Nationalsport Thai-Boxen zelebriert wird. Kickboxen gleicht bis vielleicht auf dem französischem Boxen keiner anderen Kampfsportart mehr, als dem Thai-Boxen. Thai-Boxen gilt als eine ursprüngliche Form des chinesischen Boxens, wobei wir wieder „back to the roots“ wären. Wenn man beim Thai-Boxen die Knie- und Ellbogentechniken weg lässt, ist man im Prinzip beim Kickboxen. Beim Thai-Boxen haben die Kicks eine höhere Bedeutung, da die Füße nicht mit Protektoren bedeckt sind. Beim Kickboxen sind sowohl die Hände als auch die Füße mit Schutzausrüstung bedeckt.