Herzsport

Koronarsport

Nach einer Herzerkrankung sind dosierte sportliche Aktivitäten innerhalb einer Herzsportgruppe wesentlicher Bestandteil der Rehabilitation. In der Herzsportgruppe werden Sie sanft wieder an Beweglichkeit und Ausdauer herangeführt. Gemeinsam mit anderen Herzpatienten trainieren Sie einmal in der Woche unter Leitung speziell ausgebildeter Trainerinnen und einem Arzt.

Durch eine Ihrer individuellen Belastbarkeit angepasste Bewegungstherapie stärken Sie Herz und Kreislauf und kehren Stück für Stück ins aktive Leben zurück. Je nach Vorerkrankung und Belastbarkeit kann eine Trainings- oder eine leichtere Übungsgruppe ausgewählt werden. Die Herzsportgruppe bietet darüber hinaus Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit anderen Herzpatienten.

Was ist eine Herzsportgruppe?

In einer Herzsportgruppe kommen Patienten mit unterschiedlichen Herzerkrankungen zusammen, um unter der Leitung von erfahrenen Trainerinnen und einem Arzt ihre körperliche Belastbarkeit Schritt für Schritt zu verbessern. Neben dem dosierten Training von Herz und Ausdauer ist es Ziel, Muskelkraft aufzubauen und die Koordination zu schulen. Auf dem Programm stehen daher neben Übungen zur Kräftigung vor allem auch Ball- und Bewegungsspiele.

Was brauche ich für die Teilnahme an der Herzsportgruppe?

Für die Teilnahme benötigen Sie einen „Antrag auf Kostenübernahme für Rehabilitationssport“, der von Ihrem Arzt unterschrieben und von Ihrer Krankenkasse genehmigt ist. Alternativ kann Ihnen Ihr Kurarzt die Teilnahme an der Sportgruppe im Rahmen einer Anschlussbehandlung verordnen (Antrag G850). In den ersten zwei Jahren übernehmen die Krankenkassen den wesentlichen Teil der Kosten.

Die Herzsportgruppe trifft sich immer montags von 20:00 bis 21:00 Uhr im TG Sportcenter.

Nach Beendigung der Verordnung können Sie reguläres Mitglied in der Turngemeinschaft Wiesmoor werden und an der Cardio-Gruppe teilnehmen.

Weitere Informationen zu den Übungszeiten und Anmeldeformalitäten erhalten Sie in der Geschäftsstelle.