ATS

Anti Terror Streetfighting (ATS)

Was ist ATS

Um sich gegen Angriffe auf der Straße, in Diskotheken oder bei der Arbeit vorzubereiten und zu schützen, wurde das ATS-System entwickelt. Eine reale und wirkungsvolle Methode der Selbstverteidigung.

Anti Terror Streetfighting (ATS) ist eine Selbstverteidigungsform, die sich aus mehreren Kampfsportarten zusammensetzt, z. B. Karate, Kickboxen und Jiu-Jitsu. ATS ist ein direktes und zweckgebundenes Selbstverteidigungssystem, bei dem die Situationsschulung einen wichtigen Punkt darstellt. Auch auf gezielte Abwehrtechniken von Waffenangriffen wird großen Wert gelegt. Hier wird schon beim Training direkt am Partner trainiert. Verwendet werden im direkten Angriff Tritte und Schläge in Kombination mit Reiß-, Krall- und Nervendrucktechniken. Dieses Selbstverteidigungssystem ist ohne große Vorkenntnisse von jedem zu erlernen und ist auch für Frauen hervorragend geeignet. Nervendrucktechniken lähmen und blockieren den Gegner regelrecht ohne ihn ernsthaft zu verletzen. Damit lässt sich die Verteidigung optimal dosieren.

Der entscheidende Unterschied zu anderen Selbstverteidigungssystemen ist, dass die Härte der Verteidigungstechnik der Aggressivität des Gegners angepasst werden kann.

Die Bewegungsabläufe werden am Partner direkt und intensivtrainiert. ATS erfordert keine besonderen körperlichen Voraussetzungen, die über einen normalen Fitnessgrad hinaus gehen. Es befähigt aber zu einer wirkungsvollen Verteidigung gegen körperlich überlegene Angreifer. Zusätzlich vermittelt ATS situationsspezifische und taktische Verhaltensregeln, die den Umgang mit Bedrohung oder mit Stress-Situationen erleichtern. Gute Verteidigungstaktik stärkt das Selbstbewusstsein und überträgt sich abschreckend auf potentielle Angreifer.

 

Kontakt

tl_files/content/Sparten/ATS/Ludwig.jpgtl_files/content/Sparten/ATS/HeikoPeters.jpg

   
Trainer: Ludwig Hinrichs
  Tel. 04946 - 991927
   
  Heiko Peters
  Tel. 04943 - 1031
   

 

 

 

 

 


Trainingszeiten:

Mittwoch: 19.30 – 21.00 Uhr
Stadion/TG-Sportcenter, Haus III


Fotos